Mainzigartig Mobil
Technische Daten

Technische Eckdaten

Mit einer Länge von 4,75 Metern und einer Breite von 2,11 Metern ist der Kleinbus nicht viel größer als ein durchschnittlicher Transporter, überragt aber mit einer Höhe von 2,75 Metern die meisten dieser Fahrzeuge. Leer wiegt der Bus 2.400 Kilogramm, Karosserie und Fahrgestell sind aus einem kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff. Als Antrieb dient ein 15 Kilowatt-Elektromotor, der von einem Akku gespeist wird. Voll geladen kann der Shuttlebus rund neun Stunden auf Achse sein. Der Bus hat insgesamt 8 Sitzplätze.

Ausgefeilte Sicherheitssysteme

Lenkrad und Armaturenbrett sucht man im Bus vergeblich. Hier informiert ein Display permanent über Geschwindigkeit, Bremsverhalten und Lenkeinschlagwinkel. Für die Sicherheit während der Fahrt sorgen unterschiedliche Sensorsysteme. GNSS-Antennen auf dem Dach des Fahrzeugs ermöglichen es, das Fahrzeug bis auf zwei Zentimeter genau zu lokalisieren. Diverse LiDAR-Sensoren und Stereo-Kameras erfassen Objekte und Personen sowie deren exakten Abstand zum Fahrzeug. In den Rädern messen Sensoren Geschwindigkeit und Beschleunigung. Wenn andere Verkehrsteilnehmer ihm zu nah kommen, verlangsamt das Shuttle die Fahrt, bleibt gegebenenfalls stehen oder übergibt an die Begleitperson, Operator genannt. Bei Gefahr stoppt es sofort. Auch der Operator kann jederzeit einschreiten, den Nothalteknopf drücken oder den Autopiloten mit Hilfe eines Joysticks übersteuern.

Laut Straßenverkehrsgesetz muss in autonom fahrenden Autos grundsätzlich immer eine Begleitperson an Bord sein, die den Verkehr und die Funktion des Autopiloten beobachtet und im Ernstfall manuell eingreift.

nach oben