Fair & mobil

Fair & mobil

Tipps zum Verhalten beim Bus- und Straßenbahnfahren

Rücksichtnahme und ein fairer Umgang der Fahrgäste untereinander sind die Voraussetzung für eine möglichst angenehme und reibungslose Fahrt, die pünktlich ankommt. Wir bitten Sie daher, in Ihrem eigenen Interesse, folgende Regeln beim Nutzen unserer Verkehrsmittel zu befolgen:

Sitze sind zum Sitzen da!

Taschen, Tüten, Füße, Koffer, imaginäre Freunde und Zimmerpflanzen gehören auf den Boden.

Musik bitte nur für die eigenen Ohren!

Checken Sie die Lautstärke, denn nicht jeder mag Ihre Musik.

Bus & Bahn sind keine Speisewagen!

Denn der Döner stinkt, die Brezel krümelt, der Kaffee schlabbert und der nächste Fahrgast setzt sich.

Babys & Rollis vor Rädern!

Kinderwagen und Rollstühle haben Vorrang. Es besteht keine Garantie zur Mitnahme von Fahrrädern.

Durchgehen & Aufrücken!

Halten Sie die Türbereiche frei, damit andere Fahrgäste schneller ein- und aussteigen können.

Mitdenken & Rücksicht nehmen!

Bieten Sie kleinen Kindern, Älteren, Schwangeren und mobilitätseingeschränkten Personen Ihren Platz an.

Wer früher kauft kommt schneller an!

Der Fahrscheinkauf vorab entlastet das Fahrpersonal und führt dazu, dass die Fahrt schneller weitergeht.

Gut informiert!

Nutzen Sie die App der Mainzer Mobilität oder an den Haltestellen die Fahrplanaushänge und die Liniennetzpläne sowie die Umgebungspläne. So können viele Fragen vor Fahrtantritt geklärt werden und die Fahrt geht schneller weiter.

Sicherheit durch Ruhezeit!

Jeder braucht mal eine Pause – auch unser Fahrpersonal an den Endhaltestellen. Diese Ruhezeit ist gesetzlich vorgeschrieben und wichtig für die Sicherheit.

Bleiben Sie in Bewegung!

Nutzen Sie als mobilitätseingeschränkte Person grundsätzlich den Ein- und Ausstieg an der vordersten Tür. Hier hat Sie unser Fahrpersonal fest im Blick.

Abstand halten an der Haltestelle!

Der Blindenleitstreifen dient nicht zur Abmessung des Abstandes!

Achtung: Kippgefahr!

Rollatoren sind in Bussen und Straßenbahnen nicht zum Sitzen da! Denn bei einer starken Bremsung oder bei Kurvenfahrten kippen diese um. Sicherheit geht vor!

Schuhe & Füße runter vom Sitz!

Bitte nutzen Sie unsere Sitze nicht als Schuhablage. So bleiben Sitze und Kleidung sauber.

Keine Probleme bei der Fahrscheinkontrolle!

Achten Sie beim Einstieg auf einen gültigen Fahrschein. Nutzen Sie bei zu entwertenden Fahrscheinen bei Bussen bitte immer Tür 2 und 3, da sich dort unsere Fahrkartenentwerter befinden.

Telefonate bleiben privat!

Sonst erfährt jeder von Ihrem Leben und Ihren Problemen.

Ziel erreicht?

Wenn Sie aussteigen möchten, denken Sie bitte an das rechtzeitige Betätigen des Haltewunschknopfes. Sonst kann es sein, dass Sie ungewollt einen kleinen Umweg nehmen müssen.

Erst raus – dann rein!

Lassen Sie bitte erst alle Fahrgäste aussteigen. Dann fällt das Einsteigen leichter.

Falls nicht, dann seien Sie selbst ein Vorbild. Ganz nach dem Motto: Fair & mobil!