Dürfen wir vorstellen:

Das ist EMMA, ein autonomer Elektrokleinbus, der im August entlang des Winterhafens zu Testzwecken eingesetzt wird.

Autonom bedeutet, dass das Fahrzeug selbstständig fährt. Die zu fahrende Strecke ist in dem Fahrzeug einprogrammiert. Viele Sensoren stellen sicher, dass das Fahrzeug bei einem Hindernis automatisch stehen bleibt. Zum Eingreifen in Sondersituationen ist im Rahmen des Projekts dennoch ein Operator an Board.

Warum machen wir das Ganze?
Das autonome Fahren ist ein zentrales Element der Mobilität von morgen. Technikunternehmen wie Google, Apple, Uber oder Tesla heizen das Thema mit immer neuen Berichten, Ideen und Projekten regelmäßig an.

Hierbei gibt es viele offene Fragen, wie zum Beispiel:

  • Was ist wirklich dran an selbstfahrenden Fahrzeugen?
  • Wie autonom und selbstständig ist das Fahren?
  • Was können diese Fahrzeuge heute schon und was können sie nicht?
  • Welche Rolle werden sie im Öffentlichen Personennahverkehr der Zukunft spielen?

Und genau das wollen wir alles herausfinden – gemeinsam mit unseren Projektpartnern, der R+V Versicherung und der Mainzer Stadtwerke.

Hierbei gilt auch ein besonderer Dank an unsere Förderer, Schirmherren und die Stadt Mainz. Denn ohne deren vielfältige Unterstützung wäre eine Umsetzung eines solchen Projektes für uns nicht möglich.

Projektpartner

Ein Projekt von:

Exklusivpartner

Wir bedanken uns bei:

Partner

Wir bedanken uns bei:

Förderer

Wir bedanken uns bei:

Schirmherren

Wir bedanken uns bei:

Dr. Volker Wissing, Landesminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Michael Ebling, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz