Mainzigartig Mobil
Presse

Neue Straßenbahnlinie 59 in Betrieb

Attraktive Verbindung zwischen Mainzer Zollhafen und Hochschule eingeweiht.

MAINZ. Seit Montag, 16. Oktober, gibt es fünf Straßenbahnlinien in Mainz. Die Linie 59 gesellte sich heute nach einer offiziellen Eröffnungsfahrt zu den bisherigen Linien 50, 51, 52 und 53. Andy Becht, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, die städtische Verkehrsdezernentin Katrin Eder sowie Daniel Gahr, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke, und Eva Kreienkamp, Geschäftsführerin der Mainzer Verkehrsgesellschaft, fuhren eine erste Runde mit der Linie 59. Sie verbindet das in der Entwicklung befindliche Zollhafenquartier mit dem Hauptbahnhof, der Johannes Gutenberg-Universität und der Hochschule Mainz. Michael Ebling: "Wir gewährleisten mit der Linie 59, dass bald mehr als 1.500 Bewohner des Zollhafenquartiers und viele dort Beschäftigte einen guten und funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr haben." Eva Kreienkamp: "Und wir nutzen die Linie 59 als Verstärkerlinie zu den bestehenden Buslinien, um Studierende der Universität und der Hochschule noch besser an deren Studienorte zu bringen."

Für die Linie wurden rund 970 Meter Gleise in das Zollhafenquartier verlegt. Nördlich der Rheinallee führt die neue Trasse zweigleisig entlang der Straße "Am Zoll- und Binnenhafen". Im Anschluss geht die Strecke als eingleisige Trasse weiter und beschreibt eine Wendeschleife (Blockumfahrung), die danach wieder in den zweigleisigen Abschnitt "Am Zoll- und Binnenhafen" einmündet. In der Geraden wurde die Endhaltestelle "Zollhafen" neu errichtet, wobei getrennte Aus- und Einstiegsbereiche in Form einer Doppelhaltestelle mit 65 Meter Bahnsteiglänge realisiert wurden. Durch die Neustadt und zur Hochschule Mainz hoch nutzt die Linie 59 zum Teil auch die neugebaute Trasse der "Mainzelbahn".

Die Linie 59 ist ein Pfund bei der Entwicklung des Zollhafenquartiers. Denn nach fünf Haltestellen und lediglich acht Minuten Fahrt ist der Hauptbahnhof und damit der S-Bahn-Anschluss Richtung Frankfurt Flughafen, Frankfurt Hauptbahnhof und Wiesbaden erreicht. Was ihren Einsatz als Verstärkerlinie betrifft: 20 Prozent der Kundinnen und Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs in Mainz sind Studierende. Die Fahrzeit vom Zollhafen bis zur Hochschule beträgt rund 20 Minuten. Die Linie 59 fährt montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr im Halbstundentakt. Die Gesamtkosten der Bauarbeiten für die Linie lagen bei ca. 4,7 Mio. €. Durch die Einbeziehung in die Mainzelbahn-Maßnahme erfolgte die Förderung auch durch den Bund.

zurück16.10.2017
nach oben