Unsere Mobilitäts­InfosäulenAlle Infos digital und interaktiv

Im Rahmen des Förderprojekts "Digitale Haltestellen" werden an vielen Haltestellen in Mainz unsere herkömmlichen Haltestellenschilder durch neue, interaktive MobilitätsInfosäulen ausgetauscht. Ab September 2022 werden unsere MobilitätsInfosäulen aufgestellt und zunächst noch mit Papieraushängen versorgt. In einem nächsten Schritt geht auch der 43 Zoll große Touchscreen unserer MobilitätsInfosäulen in Betrieb, über den dann die Fahrpläne, Störungsinformationen und alle anderen Informationen, die sonst an der Haltestelle aushängen und vieles mehr abgerufen werden können.

Ansicht der MobilitätsInfosäule

(Neue) Funktionen, digital und interaktiv

Nach Inbetriebnahme des Touchscreens stehen an unseren neuen MobilitätsInfosäulen folgende Funktionen digital zur Verfügung:

 

  • Abfahrtsmonitor & Störungslaufband; NEU für Haltestellen, an denen es heute noch keine elektronischen Abfahrtstafeln gibt
  • Aushangfahrpläne; NEU: Die an dem aktuellen Tag gültigen Aushangfahrpläne sind bereits ausgewählt. Damit entfällt die Suche nach tagesaktuellen Fahrplänen. Darüber hinaus können die Aushangfahrpläne für bis zu sechs weitere Tage im Voraus abgerufen werden.
  • Tarifplakat
  • Haltestellenanordnungen & SEV-Umgebungspläne (jeweils nur für Haltestellen, für die es diese Pläne gibt)
  • NEU! Stadtplan – unser Mobilitätsplaner – inkl. Standorte von Automaten, Vorverkaufsstellen, meinRad und book-n-drive-Stationen sowie viele weitere wichtige Adressen (POIs)
  • NEU! Verbindungs- und Tarifauskunft (im Mobilitätsplaner integriert)
  • NEU! Aktuelle News zur Mobilität in Mainz

Ziele unserer MobilitätsInfosäulen

  • CO2- und Kostenreduzierungen durch
    • geringeren Druck und Papierverbrauch bei den Aushangfahrplänen und den weiteren Informationen an den Haltestellen
    • weniger Fahrten, die mehrfach jährlich für das Aushängen der Informationen getätigt werden müssen
  • Mehr Informationen rund um Bus und Bahn zur Verfügung stellen, bspw. eine Verbindungsauskunft über den Stadtplan.
  • Aktualität der Aushänge kann besser und schneller gewährleistet werden

Geplante Standorte für MobilitätsInfosäulen

In der Karte sind die Standorte und die Ausbaustufen markiert. Die aktuell geplanten Zeiträume für die genannten Ausbaustufen sind:

 

  • 1. Ausbaustufe = vsl. von September 2022 bis März 2023
  • 2. Ausbaustufe = vsl. von April bis September 2023

FAQs – Fragen & Antworten

  • Welche Ziele wir damit verfolgen, haben wir unter Ziele der MobilitätsInfosäulen beschrieben.
  • Wir haben alle geplanten Standorte in einer Karte dargestellt. Zur Karte
  • Die 200 Standorte wurde anhand der Ein- und Aussteigerzahlen der einzelnen Haltestelle ausgewählt.
  • Aktuell sind 200 Standorte geplant (siehe Karte). Aber natürlich schreitet die Digitalisierung weiter voran und es ist nicht auszuschließen, dass nach Abschluss des Projektes weitere Standorte hinzukommen.
  • Infolge der IT-Störungen durch den Hackerangriff kam es zu Verzögerungen bei der Inbetriebnahme der notwendigen IT. Um den Start nicht weiter zu verzögern, stellen wir die Säulen zunächst ohne Inbetriebnahme der finalen Software auf. Die Software wird dann gesammelt ausgerollt und direkt auf mehreren unserer neuen MobilitätsInfosäulen zu sehen sein.
Förderlogo des Ministeriums für Digitales und Verkehr

Förderung des Projektes

Im August 2019 wurde für das Projekt Digitale Haltestelle auf Grundlage des "Masterplan Green City Mainz (M³)" im Rahmen des vierten Aufrufs der Förderrichtlinie "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme" (DKV IV) ein Antrag beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), dem heutigen Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), gestellt. Der Antrag wurde mit einer Förderquote in Höhe von 70 % und einem Förderzeitraum von 1. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2024 bewilligt.