Alle Fahrzeuge der MM

Betriebliches MobilitätsmanagementDas Beratungsprogramm der ivm in Kooperation mit der Mainzer Mobilität und der Landeshauptstadt Mainz

Was ist (Betriebliches) Mobilitätsmanagement?

Mobilitätsmanagement hat das Ziel, den Personenverkehr effizienter, umweltverträglicher und nachhaltiger zu gestalten.

Das betriebliche Mobilitätsmanagement fokussiert sich nur auf Verkehr, der durch Unternehmen verursacht wird. Hier unterscheidet man zwischen Arbeitswegen (bspw. zwischen Wohnort und Arbeitsort) und Dienstwegen (arbeitsbedingte Wege).
Betriebliches Mobilitätsmanagement zielt darauf, den verschiedenen Mobilitätsbedürfnissen der Unternehmen sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effizient und umweltschonend gerecht zu werden.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Anreize geschaffen, Arbeitswege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Durch die Einbindung von Angeboten wie Dienstfahrrädern, Carsharing oder ÖPNV-Zeitfahrkarten oder einen effizienten Fuhrpark können Dienstwege und Dienstreisen auch umweltfreundlich abgewickelt werden. 

Beratungsprogramm zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Mainz hat sich die Mainzer Mobilität dazu entschieden, Betriebliches Mobilitätsmanagement als Beratungsleistung für Unternehmen in Mainz und Umgebung anzubieten.

Große Unterstützung erhalten wir von der ivm (integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement) RheinMain GmbH, die bereits jahrelange Erfahrung in diesem Bereich gesammelt hat.

Unternehmen können über uns kostenfrei am Beratungsprogramm „Besser zur Arbeit – Betriebliche Mobilität effizient gestalten“ der ivm teilnehmen. Dieses Programm beinhaltet die aktive Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung eines betrieblichen Mobilitätsmanagements. 

Außerdem unterstützen wir im Rahmen des Programms die Unternehmen bei der Realisierung verschiedener Mobilitätsangebote, die bestmöglich auf die Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Die Landeshauptstadt Mainz steht während der Beratung und Umsetzung ebenfalls als Ansprechpartnerin zur Verfügung und kann vor allem bei städtebaulichen und infrastrukturellen Themen sowie bei Genehmigungen informieren und begleiten.

Ablauf des Beratungsprogramms

Zentrales Element des Programms ist das Beratungsprogramm „Besser zur Arbeit – Betriebliche Mobilität effizient gestalten“ der ivm. Das Programm wird in vier bis fünf begleitenden Coachingterminen entweder vor Ort oder digital durchgeführt. Diese gliedern sich in: 

1. Bestandsanalyse
2. Auswertung
3. Aufbereitung der erhobenen Daten
4. Maßnahmenentwurf 
5. Mobilitätskonzept

Zertifizierung „Vorbildlich mobil“

Nach erfolgreichem Abschluss des Programms erhält das Unternehmen das Prädikat „Vorbildlich Mobil“. Im Rahmen dieser Zertifizierung wird das Engagement der Unternehmen im Bereich des Betrieblichen Mobilitätsmanagements dokumentiert. 

Die Zertifizierung erfolgt durch den Netzwerkpartner IHK. In einer Erstzertifizierung wird die Erarbeitung des Mobilitätskonzepts inklusive der Durchführung der hierfür notwendigen Analysen bewertet und dokumentiert. Das Erstzertifikat hat eine begrenzte Laufzeit von 3 Jahren. Im Anschluss erfolgt eine Rezertifizierung, die die erfolgreiche Umsetzung der geplanten Maßnahmen sowie die dauerhafte Beschäftigung mit dem Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement dokumentiert.

Anforderungen an interessierte Unternehmen

Das Programm ist ideal für mindestens mittelgroße Unternehmen, damit anhand der durchzuführenden Analysen aussagekräftige Daten erhoben werden und die erarbeiteten Maßnahmen ihr Potenzial besser ausschöpfen können.

Ihr Kontakt zu uns

Bei Fragen und für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Firmen_MVG@mainzer-mobilitaet.de