Kategorien: Mobilität Bus & Bahn
30.06.2021

UPDATE (30.6.): Linien 6 & 33, S8, S9, RB 75: Sperrung der Salzbachtalbrücke bis auf Weiteres Busse werden durch neue Wegeführung pünktlicher

Im Laufe des 1. Julis wird bisherige Umleitung aufgehoben werden. Die Busse sind dann ca. 10 Minuten schneller unterwegs.

Die Sperrung hat weitreichende Folgen für den ÖPNV zwischen Mainz und Wiesbaden. Alle Änderungen finden Sie hier auf einen Blick:

 

  • Es gibt keinen Schienenverkehr zwischen Mainz Hbf und Wiesbaden Hbf! 
  • S8 von Mainz kommend endet und wendet in Wiesbaden Ost. Zwischen Wiesbaden Ost und Wiesbaden Hbf wird ein Schienenersatzverkehr, das heißt Busse statt Bahnen, eingesetzt. Die Abfahrtszeiten des Schienenersatzverkehrs können Sie hier downloaden (1,52 MB, pdf).
  • S9 aus Frankfurt kommend endet bereits in Mainz-Kastel.
  • RB 75 aus Darmstadt kommend endet in Mainz Hbf. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Infos zu den Abfahrtszeiten gibt es hier.
  • Linien 6 und 33 bedienen zwischen Mainz und Wiesbaden alle Haltestellen. Im Verlauf des 1. Juli wird sich die Fahrtzeit voraussichtlich um ca. 10 Minuten verkürzen.

Umleitung der Linien 6 & 33:

Im Verlauf des 1. Juli 2021 wird ein sogenannter Bypass eingerichtet werden, um u.a. den Linien 6 und 33 ein besseres Durchkommen durch die Sperrung der Salzbachtalbrücke zu ermöglichen.

Einen spürbaren Vorteil und Zeitgewinn von rund zehn Minuten sagen Berechnungen der Autobahn GmbH des Bundes für den Bypass voraus. Die Streckenführung sieht dann wie folgt aus: 

 

  • Die B 263 wird über die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Wiesbaden Mainzer Straße und die Autobahn A 66 über den geöffneten Mittelstreifen geführt. Die Autobahnzufahrt an der Anschlussstelle Wiesbaden-Biebrich wird in Fahrtrichtung Rüdesheim vereinfacht. Bei der Eröffnung des Bypasses haben im ersten Schritt unsere Busse sowie die von ESWE Verkehr Vorrang. Anschließend wird die Strecke für den Individualverkehr freigegeben. Der Bypass bleibt mittelfristig erhalten, bis es zu deutlichen Verbesserungen im Verkehrsfluss durch andere Maßnahmen kommt.
  • Dadurch werden die bisherigen Umleitungsstrecken der Linien 6 und 33 aufgehoben. Es werden auch weiter alle auf den Linien gelegenen Haltestellen angefahren.
  • Der Bypass ist auch für Radfahrer und Fußgänger freigegeben.