Kategorien: Mobilität Bus & Bahn
09.07.2024

Busse statt Bahnen nach Gonsenheim Gleissanierung Elbestraße & Inselkirche

Von Montag, 15. Juli, bis voraussichtlich Oktober 2024 werden die Straßenbahngleise in der Elbestraße in Gonsenheim sowie am Ende der Breiten Straße im Bereich der Inselkirche abschnittsweise erneuert und in dieser Zeit müssen die Straßenbahnen durch Busse ersetzt werden.

In 2022/23 begannen die umfangreichen Gleissanierungen von Finthen bis Gonsenheim. Die Arbeiten an den letzten Bauabschnitten in Gonsenheim beginnen in der kommenden Woche.  

Die Arbeiten umfassen:

  • Reparatur von Schäden in der Fahrbahndecke am Ende der Breiten Straße
  • Erneuerung der Gleistrasse inklusive Untergrund sowie Teile der Fahrbahn zwischen der Inselkirche am Ende der Breiten Straße und der Haltestelle Elbestraße
  • Barrierefreier Ausbau der Haltestellen Poststraße und Königsborn in Finthen sowie der Haltestelle Kapellenstraße, Haltebereich B (Richtung Innenstadt)
  • Einbau von Rasengleis zwischen den Haltestellen Elbestraße und Hugo-Eckener-Straße im Anschluss unter Betrieb

Die Arbeiten sind in mehrere Bauphasen unterteilt. Durch die unterschiedlichen Sperrungen ergeben sich insgesamt vier verschiedene Umleitungsphasen für die Busse und Straßenbahnen. Betroffen sind hier in unterschiedlichen Zeiträumen die Linien 6, 50, 51, 53, 74, 79 und 79E.

In der ersten Bauphase ab Ferienbeginn werden in drei Wochen die Gleise im Kreuzungsbereich Elbestraße/Weserstraße erneuert. Die Sperrung der Weserstraße betrifft eine wichtige Verkehrsachse für den KFZ-Verkehr. Für den örtlichen Gonsenheimer Verkehr gibt es Umleitungen über Kurt-Schumacher-Straße und Canisiusstraße/Werrastraße, der Durchgangsverkehr wird großräumig umgeleitet. In den anschließenden Bauphasen kommt es für Autos sowie Radfahrerinnen und Radfahrer nur abschnittsweise zu Einschränkungen.

Die Erreichbarkeit der Geschäfte im bereits sanierten Abschnitt der Breiten Straße ist durchgängig gewährleistet. In den konkreten Bauabschnitten bleibt die Zufahrt zu den Geschäften sowie zu den Grundstücken in der Regel gewährleistet.

Den Abschluss der Arbeiten bildet der Einbau von Rasengleis, der nach den Herbstferien dann wieder unter Straßenbahnbetrieb erfolgt. Mit den Baumaßnahmen in diesem Jahr ist dann die Grunderneuerung der Straßenbahnstrecke bis Finthen Römerquelle abgeschlossen. Die Gesamtkosten der Maßnahmen lagen dann bei rund 15 Millionen Euro und wurden vom Bund und der Stadt Mainz bezuschusst.

Alle Details zu den einzelnen Bauphasen finden Sie auf unserer Sonderseite zu Gleissanierungen.

 

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und wir halten Sie wöchentlich auf dem neuesten Stand.