Von A bis Z

Die Mainzer Mobilität von A bis Z

Von A wie Anschlussticket bis Z wie Zuschlagskarte – hier finden Sie alles Wissenswerte.

Alle einblenden
Alle ausblenden
  • 1. Klasse

    Für eine Fahrt in der 1. Klasse von RMV-Regionalzügen und S-Bahnen ist eine Zuschlagfahrkarte erforderlich. U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse verfügen nicht über 1.-Klasse-Bereiche. Mit einer 65-plus-Jahreskarte dürfen Sie ohne Zuschlagfahrkarte die 1. Klasse nutzen.

  • 2. Klasse

    RMV-Fahrkarten berechtigen in RMV-Regionalzügen und S-Bahnen grundsätzlich zur Fahrt in der 2. Klasse. Für eine Fahrt in der 1. Klasse ist eine Zuschlagfahrkarte erforderlich. Mit einer 65-plus-Jahreskarte dürfen Sie ohne Zuschlagfahrkarte die 1. Klasse nutzen.

  • Anschlusstickets

    Sie haben eine Zeitkarte und möchten Richtung Rheinhessen, in den Rheingau oder nach Frankfurt weiterfahren? Kein Problem: Wir bieten Ihnen Anschlussfahrkarten – natürlich zu ermäßigten Preisen.

  • Applikation (kurz = Apps)

    Für Smartphonenutzer/innen bieten wir insgesamt je zwei Apps für die Betriebssysteme Android und iOS an:

    App "MAINZIGARTIG MOBIL":
    Hier bieten wir unseren Fahrgästen die Möglichkeit prognostizierte Abfahrtszeiten, sogenannte Echtzeiten, der Busse und Straßenbahnen in Mainz abzurufen. Dabei werden die dynamischen Fahrgastinformationsdaten des MVG-Systems genutzt, die auch an vielen Haltestellen in Form der Fahrgastanzeiger zum Einsatz kommen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Echtzeiten.

    App "MVGmeinRad":
    Immer eine Kartenansicht der Station mit Stationsbelegungen sowie Zugriff zum MVGmeinRad-Kundenportal mobil dabei. Das ist die App "MVGmeinRad". Weitere Informationen hierzu finden Sie unter MVGmeinRad.

  • Automaten (Fahrausweisautomaten)

    Mit unseren Automaten bieten wir Ihnen an einigen Haltestellen einen 24-Stunden-Service ohne Anstehen oder Merken von Öffnungszeiten an.

    Dort erhalten Sie alle Fahrausweise – auch Wochen- und Monatskarten. Natürlich erhalten an unseren Fahrausweisautomaten auch Fahrausweise unserer Verbundpartner Rhein-Main-Verkehrsverbund (www.rmv.de) und Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (www.rnn.info) – und das auch mit EC-Karte.

    Eine Auflistung aller Fahrausweisautomaten finden Sie unter Verkaufsstellen.

    Bitte beachten Sie, dass an Automaten in den Bahnhöfen keine Sammelkarten erhältlich sind.

    Im Fall einer Automatenstörung

    Ist ein Fahrkartenautomat defekt und im Stations- oder Haltestellenbereich keine weitere Kaufmöglichkeit (ein anderer Fahrkartenautomat oder eine Vertriebsstelle) vorhanden, müssen Sie – wenn möglich – im Fahrzeug eine Fahrkarte kaufen. Das ist bei Busfahrten kein Problem. Bei Bahnfahrten müssen Sie das Fahrpersonal beziehungsweise den Zugbegleiter unverzüglich über den Automatendefekt informieren.

    Wichtig: Bitte merken Sie sich in diesem Fall die Automatennummer. Bei Störungen an unseren Automaten wenden Sie sich bitte an unsere 24-Stunden-Telefonnummer (06131) 12 77 77.

  • BahnCard

    Im RMV-Schienenverkehr (außer in U- und Straßenbahnen) sparen Inhaber einer BahnCard 25 oder 50 beim Kauf einer Einzelfahrkarte der Preisstufen 5, 6, 7, 17 und 45 volle 25 Prozent auf den regulären Fahrpreis. Zuschläge sind in jedem Fall voll zu bezahlen – auch Besitzer der BahnCard First benötigen Zuschlagfahrkarten für die 1. Klasse.

    Die BahnCard 100 gilt in Städten mit City-Ticket-Gültigkeit als Zeitkarte in allen RMV-Verkehrsmitteln. Außerhalb der City-Ticket-Gültigkeit gilt sie im RMV-Schienenverkehr außer U-Bahnen und Straßenbahnen.

  • Bargeldlos bezahlen

    An unseren Fahrausweisautomaten bieten wir Ihnen außer den oben genannten Leistungen (siehe Automaten) auch den Service des Bezahlens mit EC-Karte.

    Außerdem bieten wir zusätzlich in der RMV-Mobilitäts-Beratung auch die bargeldlose Bezahlung per EC- und Kreditkkarte an!

  • Barrierefrei

    Außer an der Haltestelle Medienberg, bieten wir Ihnen an sonst ALLEN weiteren Stationen einen barrierefreien Zugang. Wir haben nur noch Busse mit der so genannten Niederflurtechnik und Einstiegsrampe im Einsatz. In den Fahrplänen werden nur Fahrten gekennzeichnet, die mit eine der wenigen Straßenbahnen mit Treppeneinstieg ausgeführt werden.

  • Beförderungsbedingungen

    Die Beförderungsbedingungen erhalten Sie entweder hier auf unserer Internetseite unter Beförderungsbedingungen oder in der RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz am Bahnhofplatz. Da wir mit drei Verbünden arbeiten, kann es sich durchaus lohnen, sich vorab über die vielen verschiedenen Standard- und Sonderangebote zu informieren.

  • Bemerkungen

    In den Abfahrtstabellen im Taschen- oder Aushangfahrplan der Haltestellen sind manche Fahrten mit Buchstaben gekennzeichnet. Dabei wird unterhalb der Tabelle der Sinn des Buchstabens erklärt. Es gibt zum Beispiel Fahrten, die nur an Schultagen ausgeführt werden oder auf der Strecke verkürzte Fahrten, da das Fahrzeug in den Betriebshof fährt. Daher empfehlen wir auf die Bemerkungen zu achten.

  • Betriebsschluss

    Unter Betriebsschluss versteht man das Ende des fahrplanmäßigen Betriebs eines bestimmten Betriebstags. Da viele Linien auch noch nach 24 Uhr fahren, wurde im RMV und RNN der Betriebsschluss auf 4 Uhr des Folgetags festgelegt. Relevant ist der Betriebsschluss für Zeitkarten, die jeweils bis zum Betriebsschluss des (letzten) Gültigkeitstags gelten, bspw. für Tages- oder Monatskarten.

  • Busschule

    Für die Kleinen, die mit dem Start in den Kindergarten, die Kindertagesstätte und die Grundschule erstmals mit Bus und Straßenbahn fahren, bieten wir mit unserer Mobilitätsmanagerin den Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen die Busschule an. Dort wird den Kindern unter anderem gezeigt, wie man richtig Bus fährt, wie man sich an der Haltestelle richtig verhält und weshalb es ganz wichtig ist, dass man während der Fahrt festen Halt sucht.

  • Carsharing

    Sich Autos zu teilen macht Sinn – besonders bei den derzeitigen Entwicklungen auf dem Kraftstoffmarkt. Mit book-n-drive haben wir einen Partner gefunden, der aus der Idee des Auto-Teilens einen professionellen Service gemacht hat. Im Menüpunkt Carsharing erfahren Sie, wie es funktioniert.

    Abonnenten und Jahres-Jobticket-Inhaber der Mainzer Mobilität sowie Inhaber/innen eines Mainzer StudiTickets erhalten bei book-n-drive ein vergünstigtes Angebot.

  • City-Ticket

    Mit dem "City-Ticket" können Sie als Inhaber einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 mit Ihrer Fernverkehrsfahrkarte mit BahnCard-Rabatt am Zielbahnhof kostenlos mit Bus, Straßenbahn oder U-Bahn zu Ihrer Zieladresse weiterfahren, sofern diese im Geltungsbereich des City-Tickets liegt.

    Voraussetzung ist die Reise über eine Entfernung von mehr als 100 Kilometern, wobei zumindest eine Teilstrecke in den Produktklassen IC/EC oder ICE zurückgelegt werden muss. Das City-Ticket gilt dann bei der Hinfahrt am ersten Geltungstag der Fahrkarte (Nachweis Zangenabdruck) und bei der Rückfahrt am angegebenen Rückreisedatum (bei OnlineTickets gem. aufgedruckten Reiseplan) für jeweils eine Fahrt zwischen dem Zielbahnhof der Hinreise und Ihrer Zieladresse.

  • Datum

    Das Datum ist nicht nur bei den Fahrausweisen selbst etwas sehr Wichtiges. Vor allem, wenn es um die Kundenkarte geht, die zu ermäßigten Zeitkarten wie etwa der Schülermonatskarte gehört. Der Fahrausweis ist nämlich nur mit aktueller Kundenkarte gültig.

  • E-Busse

    An Schultagen verkehren zur Abdeckung des hohen Fahrgastaufkommens Verstärkerfahrten auf bestehenden Linien, die auch auf der regulären Strecken fahren können.

    Busse, die an einer gewissen Strecke vom normalen Linienweg abweichen, schildern die Liniennummer und zusätzlich in "E", also beispielsweise "54E".

    Linienunabhängige, extra auf Schulen zugeschnittene Busse, schildern nur "E". Alle Fahrten dürfen von jedem benutzt werden.

  • Echtzeiten

    Wir bieten unseren Fahrgästen die Möglichkeit mittels einer App prognostizierte Abfahrtszeiten, sogenannte Echtzeiten, der Busse und Straßenbahnen in Mainz abzurufen. Dabei werden die dynamischen Fahrgastinformationsdaten genutzt, die auch an vielen Haltestellen in Form der Fahrgastanzeiger zum Einsatz kommen.

  • Erhöhtes Beförderungsentgelt (kurz = EBE)

    Fahrgäste ohne gültige Fahrkarte zahlen ein Erhöhtes Beförderungsentgelt. Wer eine persönliche (also nicht übertragbare) Zeitkarte nur vergessen hat und den Nachweis dafür innerhalb einer Woche beim entsprechenden Verkehrsunternehmen erbringt, bei dem reduziert sich der Betrag.

    Weitere Informationen zum Ablauf des EBE sowie Tipps, dass Sie erst gar nicht aufgeschrieben werden, finden Sie unter Erhöhtes Beförderungsentgelt.

  • eTicket RheinMain

    Das eTicket RheinMain ist eine Chipkarte im Scheckkartenformat, auf der Ihre Fahrkarte gespeichert ist. Es dient dabei als Mobilitätskarte, denn Sie können damit beispielsweise auch meinRad oder book-n-drive nutzen, wenn Sie sich dafür freischalten lassen.

  • Facebook

    Neben den üblichen Kontaktwegen, erreichen Sie uns auch über unsere Facebook-Seite: www.fb.com/MainzerMobilitaet

  • Fahrausweiskontrolle

    Fahrausweiskontrollen sind unerlässlich und kommen nicht zuletzt Ihnen, unseren zahlenden Kunden, zugute. Bei der Kontrolle selbst gibt es bei rund einer Millionen kontrollierten Personen pro Jahr für das Personal nur eine Aufgabe: Festzustellen, ob der Kunde zum Zeitpunkt der Kontrolle einen gültigen Fahrausweis vorzeigen kann. Ist dem nicht so, muss der Kunde aufgeschrieben werden. Umstände, die eventuell zu dieser Situation geführt haben, kann der Prüfer auf Grund der Gleichbehandlung aller Fahrgäste leider nicht berücksichtigen.

    Weitere Informationen zum Ablauf des EBE sowie Tipps, dass Sie erst gar nicht aufgeschrieben werden, finden Sie unter Erhöhtes Beförderungsentgelt.

  • Fahrradpavillon

    In einem Pilotprojekt bieten die Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz gemeinsam mit der MVGmeinRad GmbH aber am Hindenburgplatz eine Lösung für eine wetter- und diebstahlgeschützte Abstellmöglichkeit:

    Für 10 € im Monat können Sie sich einen der insgesamt 12 Stellplätze im Fahrradpavillon auf dem Hindenburgplatz sichern. Sie ersparen sich somit das mühsame Tragen des Fahrrades in den Keller oder die Wohnung und wissen Ihr Rad dennoch immer sicher abgestellt. Sie erhalten einen fest zugewiesenen Stellplatz und einen individuellen Transponder, der den Zutritt zum Pavillon ermöglicht.

    Sie haben Fragen oder interessieren sich für einen Stellplatz? Dann wenden Sie sich für weitere Informationen einfach per E-Mail an . Hier können Sie sich auch direkt für die Nutzung anmelden. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

    Ein Projekt in Zusammenarbeit der MVGmeinRad GmbH und der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz.

  • Fahrzeugvermietung

    Die ultimative Party-Idee: Mieten Sie einen Bus oder eine Straßenbahn! Weitere Informationen finden Sie unter Bus- & Bahnvermietung.

  • Fundbüro

    Kaum zu glauben, was unsere Kunden so alles in den Fahrzeugen vergessen. Dafür gibt’s das Fundbüro in der RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz. Weitere Informationen finden Sie unter Fundbüro.

  • HandyTicket

    Bargeld? Anstehen? Eine Fahrkarte aus Papier? Passé für alle, die das RMV-HandyTicket nutzen. Denn damit bewegen Sie sich flexibel, bargeldlos, bequem und unkompliziert durch das RMV-Gebiet.

    Mit dem RMV-HandyTicket wird Ihr Mobiltelefon zum Fahrkartenautomaten. Nach der Anmeldung im Internet können Sie für das gesamte RMV-Gebiet die gewünschte Fahrkarte auf Ihr Handy laden.

    Alle Informationen zum RMV-HandyTicket finden Sie auf der Internetseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV): www.rmv.de/c/de/fahrkarten/fahrkarten-kaufen/rmv-app-rmv-handyticket/

  • Information

    Wer mehr weiß, kommt besser an. Deshalb wird unser Info-Service kontinuierlich optimiert. Als Abonnent/in unseres WhatsApp- oder E-Mail-Newsletters erhalten Sie alle Neuigkeiten rund um unser Angebot – topaktuell und kostenlos. Zusätzlich versorgen wir Sie gerne auch bei Facebook mit den aktuellen Meldungen zum Angebot von Bus, Bahn, meinRad und Carsharing in Mainz.

  • Intermodales Transport Control System (ITCS)

    Das neue System erfasst unsere Fahrzeuge im Sekundentakt mit deren genauer Position und leitet diese und weitere wichtige Informationen an unsere Leitstelle und via dynamischen Fahrgastinformationsanzeiger (DFI) an den Haltestellen und die App "MAINZIGARTIG MOBIL" an unsere Fahrgäste weiter. Darüber hinaus steuert es die Ansagen, Zielanzeigen und zusätzlich den Fahrscheinverkauf in den Bussen und Straßenbahnen.

    Sehbehinderte Fahrgäste können sich an allen DFI den aktuellen Inhalt der Anzeige auf Knopfdruck vorlesen lassen.

    Außerdem sind hierdurch mögliche Verspätungen in der Onlinefahrplanauskunft des RMV erkennbar.

  • Mitnahmeregelung

    Bitte informieren Sie sich über die unterschiedlichen Regelungen bei den einzelnen Fahrausweisarten in den verschiedenen Verbünden. Bei der übertragbaren Monatskarte des Erwachsenentarifs für Mainz-Wiesbaden gilt zum Beispiel:

    Montags bis freitags ab 19.00 Uhr, an Samstagen, an Sonntagen und an bundeseinheitlich geregelten gesetzlichen Feiertagen, sowie am 24. und 31.12. ganztags, können ein Erwachsener und beliebig viele Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitgenommen werden.

    Zusätzlich können innerhalb der Preisstufe 13 (Mainz-Wiesbaden) montags bis freitags bis 19 Uhr alle eigenen bzw. bis zu drei Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitgenommen werden.

    Im Falle der Nutzung der Zeitkarte (ab der Wochenkarte) durch ein Kind (6-14 Jahre) gilt die Mitnahmeregelung nicht.

  • Omnibusverkehr Rhein-Nahe (ORN)

    Die ORN (www.orn-online.de) ist neben der ESWE Verkehr (www.eswe-verkehr.de) aus Wiesbaden, der Deutschen Bahn AG (www.bahn.de) und weiteren Verkehrsunternehmen Partner der MVG.

    Ihr Fahrausweis gilt, abgesehen vom IC und ICE, für alle Verkehrsmittel innerhalb von Mainz/Wiesbaden. Zum Beispiel mit dem Zug von Laubenheim zum Hauptbahnhof oder mit der ORN zum Medienberg.

  • Parkschein = Fahrschein

    Wir sehen unser Angebot von jeher nicht isoliert, sondern als Teil einer Mobilitätskette. Deshalb gilt in allen Parkhäusern der Parken in Mainz GmbH (www.pmg-mainz.de) der Parkschein auch als Fahrschein. Und vier weitere Personen dürfen sogar noch kostenlos mitfahren.

  • Plakatieren strengstens verboten!

    Das wilde Plakatieren an Wartehallen, Haltestellenständern, Begrenzungen von Straßenbahnsteigen usw. ist laut Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Mainz verboten. Wir entfernen professionelle Plakate von beispielsweise Partys oder Clubs als auch private Wohnungsanzeigen usw. und stellen dem Verursacher diese Kosten in Rechnung.

    Bei mehrmaligem wilden Plakatieren informieren wir das Ordnungsamt der Stadt Mainz, das dem Verursacher ein Bußgeld von bis zu 5.000,- € verhängen kann (§ 5 der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Mainz).

  • Rabatte

    Nutzen Sie Ihre Vorteile als Abonnent/in der Mainzer Mobilität. Bei über 40 Partnern erhalten Sie tolle Vergünstigungen und spezielle Rabatte.

  • Rechnungen für Vorsteuerabzug

    Die von den im RMV zusammenwirkenden Verkehrsunternehmen herausgegebenen Fahrkarten gelten nach den umsatzsteuerrechtlichen Bestimmungen als Rechnung. Für die Berechnung gilt der Steuersatz gemäß §12 Abs. 2 Nr. 10 des Umsatzsteuergesetzes (UStG).

  • RMV-10-Minuten-Garantie

    Unser Anspruch ist es, dass Sie pünktlich an Ihr Ziel kommen. Das funktioniert leider nicht immer. Aber dann können Sie schon bei einer Verspätung von mehr als 10 Minuten an Ihrem Ziel Geld zurückbekommen: Im Rahmen der RMV-10-Minuten-Garantie.

    Weitere Infos auf der RMV-Internetseite: RMV-10-Minuten-Garantie

  • Soziale Medien

    Die sozialen Medien entwickeln sich zu einem immer stärker wachsenden Kontakt- und Informationsweg. Auch wir bieten unseren Kunden diesen Service an, in dem wir auf Facebook eine Seite betreiben. Zur Facebook-Seite

  • Umleitungen

    Umleitungen durch Baustellen, Veranstaltungen usw. teilen wir Ihnen so rechtzeitig wie möglich mit – über die Presse, im Internet oder per Newsletter.

    Infos zu aktuellen Linienänderungen finden Sie unter Neuigkeiten.

  • Umsteigen

    Mit einem Einzelfahrschein oder einer Sammelkarte können Sie so oft umsteigen, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Bitte nehmen Sie dabei immer das nächst erreichbare Fahrzeug ohne eine Pause zu machen. Rück- und Rundfahrten sind nicht gestattet.

  • Verkehrs Center Mainz

    Unser Kundencenter – die RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz – befindet sich zentral am Bahnhofplatz 6A.

    Kontakt

  • Verbünde

    Zusammen mit der Wiesbadener ESWE Verkehr (www.eswe-verkehr.de) bilden wir den Verkehrsverbund Mainz-Wiesbaden (VMW). Der VMW wiederum ist ein wichtiger Bestandteil des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (www.rmv.de). Innerhalb Mainz-Wiesbaden gelten die Beförderungsbedingungen des VMW. Für Fahrten in Richtung Hessen, jenseits des VMW, die des RMV.

    Im Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (www.rnn.info) haben wir einen weiteren Partner, mit dem Sie die Gebiete im rheinhessichen Umland erreichen. In diesem Bereich gelten dann die Beförderungsbedingungen des RNN.

  • Videoüberwachung

    Zur Wahrnehmung berechtigter Interessen, insbesondere zur Aufklärung und Prävention von Straftaten, der Rekonstruktion von Unfällen in den Verkehrsmitteln behalten wir uns vor, Fahrgasträume mit Videoanlagen zu überwachen. Die Datenschutzregularien zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden dabei berücksichtigt. Fahrzeuge, in denen eine Videoüberwachung erfolgt, sind besonders gekennzeichnet.

  • Zeitkarten

    Fahrausweise, die nach ihrem Gültigkeitszeitraum definiert sind (Tageskarte, Gruppentageskarte, Wochenkarte, Monatskarte, 9-Uhr-Monatskarte, 65-plus-Monatskarte, Abonnement, Jahreskarte, 9-Uhr-Jahreskarte und 65-plus-Jahreskarte), werden als Zeitfahrausweise bezeichnet.

    Bei unseren Fahrerinnen und Fahrern können Sie davon lediglich die Tageskarte erwerben. An unseren Fahrausweisautomaten können Sie alle Fahrausweise außer der Jahreskarte erwerben. In unseren Vorverkaufsstellen und in der RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz erhalten Sie alle Fahrausweise.

  • Zusatzverkehr

    Fastnacht, Open Air, Johannisnacht oder Weinmarkt – zu allen Mainzer Festen und Großveranstaltungen bieten wir einen verstärkten Zusatzverkehr an – Sie haben Spaß, wir geben Gas!

  • Zuschlag

    Lieber Erste Klasse unterwegs? Entsprechende Zuschläge für Fahrten mit unserer Partnerin Deutsche Bahn können Sie ganz bequem bei uns lösen.